30 Jahre Königsteiner Akademie

30 Jahre schon trainiert und inspiriert die Königsteiner Akademie ihre Absolventen zum Thema Dialogführung. Wilhelm Engel, der Gründer der Königsteiner Akademie, erkannte durch seine langjährigen Erfahrungen als Industriemanager die eklatante Lücke in der Weiterbildung der sozialen Kompetenz. Ziel der Königsteiner Akademie ist die Förderung persönlicher Fähigkeiten wie aufmerksames Wahrnehmen, zielführendes Denken, wirkungsvolles Sprechen, authentisches Auftreten und sicheres Führen.

30 Jahre Königsteiner Akademie

Leonhard Helm, Bürgermeister von Königstein gratuliert „Weltklasse-Trainer“ Wilhelm Engel zum Jubiläum und seiner 30-jährigen Erfolgsgeschichte

 „Weltklasse-Trainer“

Dr. Harold Klein bezeichnete Wilhelm Engel anlässlich des 30-jährigen Jubliäums als Weltklasse-Trainer. Als erfahrener Sporttrainer wusste Wilhelm Engel genau: „Mit Vorträgen kommen wir bei der Entwicklung neuer Fähigkeiten nicht weiter!“ Trainieren wie im Sport ist hier die bessere Lösung und so hat er schon vor 40 Jahren in seinem Institut für Kybernetik Trainingsseminare entwickelt, die zu 90 Prozent aus praktischen Übungen bestehen.

Schnelles und direktes Feedback

Der kybernetische Aspekt der Seminare ist das direkte Feedback. Jeder Teilnehmer wird sich auf diese Weise sehr schnell seiner Wirkung auf andere bewusst. So können die Teilnehmer in eigener Regie und unmittelbar ihre persönliche Ausstrahlung und Wirkung spürbar verbessern. Neben vielen Großunternehmen wie zum Beispiel dem Motorsägenhersteller Andreas Stihl GmbH, der KfW-Bankengruppe oder dem Unternehmensberater Ernst & Young GmbH entsenden immer wieder auch kleine und mittelständische Unternehmen Teilnehmer für die Seminare. Darüber hinaus nehmen auch Privatpersonen regelmäßig teil.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.